Sommerkonzert mit Prof. Ulrich Urban und Prof. Jürnjakob Timm

Neues Theater Zeitz

Sommerkonzert mit Prof. Ulrich Urban und Prof. Jürnjakob Timm

  • Datum: 15 - Jun - 2018
  • Zeit: 19:30
  • Ort: Neues Theater Zeitz

Cello und Klavierklänge – Zauber aus Mitteldeutschland

Die Klavierkonzerte von Prof. Ulrich Urban im Neuen Theater Zeitz sind längst kein Geheimtipp mehr. In seinem Sommerkonzert bringt der renommierte Leipziger Pianist gemeinsam mit Prof. Jürnjakob Timm (Violoncello) unter dem Titel „Cello und Klavierklänge – Zauber aus Mitteldeutschland“ beliebte Werke der Cello- und Klavierliteratur von N. Porpora, R. Schumann, R. Wagner und F. Schneider zu Gehör.

Der italienische Komponist Nicola Antonia Porpora (1686 – 1768) zählt zu den Hauptvertretern der damals beliebten Opera Seria. Von 1747 bis 1751 lebte er in Dresden. Anlässlich seines 250. Todesjahres wird das Sommerkonzert mit seiner „Sonate F-Dur für Violoncello und Klavier“ eröffnet. Im Anschluss erklingen Robert Schumanns „3 Phantasiestücke op. 79“ ebenfalls für Cello und Klavier und Richard Wagners Klaviersonate As-Dur für Mathilde Wesendonck WWV 85. Seinen Abschluss findet das Konzert mit der „Sonate für Klavier und Violoncello F-Dur“ des aus Sachsen stammenden Komponisten Friedrich Schneider (1786 – 1853).

Prof. Ulrich Urban, der sich nicht nur als Künstler am Klavier, sondern auch als Dirigent einen Namen gemacht hat, spielte mit führenden Orchestern in Deutschland, Europa, Japan, Südamerika, den USA und Südafrika und legt eine beeindruckende Anzahl von CD-Aufnahmen vor. Prof. Jürnjakob Timm war bis zu seiner Pensionierung Erster Solo-Cellist des Gewandhausorchesters Leipzig und trat als Solist mit vielen Orchestern in Deutschland, Europa, Japan, Südamerika und den USA auf. Auch von ihm liegen zahlreiche CD-Aufnahmen sowohl bekannter als auch zeitgenössischer Konzerte vor.

Karten gibt es im Vorverkauf (15,- €) in der Zeitzer Tourist-Information, Altmarkt 16, Tel.: 03441 / 83291 oder -92; Fax: 03441 / 83331, Mail: [email protected] oder an der Abendkasse (17,- €).

Das Programm:

Nicola Antonio Porpora (1686-1768)
Sonate F-Dur für Violoncello und Klavier
Largo – Allegro – Adagio – Allegro non presto (Tempo di Minuetto)

Robert Schumann (1810-1856)
3 Phantasiestücke op. 79 für Violoncello und Klavier (1849)
Zart und mit Ausdruck – Lebhaft, leicht – Rasch, mit Feuer

Richard Wagner (1813-1883)
Klaviersonate As-Dur für Mathilde Wesendonck WWV 85 (1853)
Ruhig – Ruhig wie vorher – Nach und nach wachsende Bewegung – Erstes Zeitmaß

Friedrich Schneider (1786-1853)
Sonate für Klavier und Violoncello F-Dur (1831)
Allegro moderato – Larghetto – Scherzo: Allegretto – Rondo alla Polacca, Tempo moderato

 

 

HERZLICHEN DANK UNSEREN SPONSOREN